Auto brennt in Tunnel auf A1 zwischen Yverdon VD und Estavayer FR

Ein Auto ist auf der Autobahn A1 zwischen Yverdon-les-Bains VD und Estavayer-le-Lac FR in einem Tunnel am Donnerstagabend in Brand geraten. Die Autofahrerin und eine Helferin blieben unverletzt. Die Autobahn war in Richtung Bern für zwei Stunden gesperrt.

Am frühen Donnerstagabend kam es im Arrissoules-Tunnel auf der Autobahn A1 zwischen Freiburg und Waadt zu einem Autobrand. (FOTO: Twitter/Kantonspolizei Waadt)
Am frühen Donnerstagabend kam es im Arrissoules-Tunnel auf der Autobahn A1 zwischen Freiburg und Waadt zu einem Autobrand. (FOTO: Twitter/Kantonspolizei Waadt)

Das Feuer brach gegen 17.50 Uhr aus, wie die Polizei auf dem Kurznachrichtendienst Twitter schrieb. Betroffen war den Angaben zufolge der Tunnel Arrissoules. Das Auto brannte aus.

Die Fahrerin wurde betreut, wie ein Sprecher der Waadtländer Kantonspolizei, auf Anfrage sagte. Eine andere Lenkerin, die ihr zur Hilfe kam, wurde ebenfalls medizinisch untersucht und kam ohne Verletzung davon.

Der Brand im Auto ging gemäss dem Polizeisprecher wohl auf ein technische Ursache zurück. Die Tunnel-Infrastruktur wurde überprüft, und es wurden keine Schäden festgestellt.

(sda)


Daten:

News Redaktion
22.09.22 18:51

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Jahrestag des Referendums: Tausende Katalanen fordern Unabhängigkeit

Jahrestag des Referendums: Tausende Katalanen fordern Unabhängigkeit

Kadetten Schaffhausen weiter Leader

Kadetten Schaffhausen weiter Leader