Auch Justin Bieber verkauft Song-Rechte

Nach Musik-Stars wie Bob Dylan, Paul Simon oder Bruce Springsteen hat auch der kanadische Popstar Justin Bieber (28) die Rechte an seinen Songs verkauft. Die Management-Firma Hipgnosis habe seinen Song-Katalog erworben, berichteten US-Medien am Dienstag. Hipgnosis bestätigte den Kauf via Twitter.

ARCHIV - Für den Verkauf der Songrechte soll Justin Bieber rund 200 Millionen Dollar erhalten haben. Foto: Evan Agostini/Invision via AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Evan Agostini)
ARCHIV - Für den Verkauf der Songrechte soll Justin Bieber rund 200 Millionen Dollar erhalten haben. Foto: Evan Agostini/Invision via AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Evan Agostini)

Rund 200 Millionen Dollar (etwa 185 Millionen Euro) soll die Firma den Berichten zufolge gezahlt haben - die höchste solche Summe für einen Musiker aus Biebers Generation. Dafür habe Hipgnosis die Rechte an allen knapp 300 Songs erworben, die Bieber bis Ende 2021 veröffentlicht hat - darunter Hits wie "Sorry", "Baby" oder "Peaches".

In den vergangenen Jahren hatten zudem bereits Künstler wie Taylor Swift, Fleetwood-Mac-Sängerin Stevie Nicks, Neil Diamond oder Tina Turner millionenschwere Rechte-Deals abgeschlossen.

(sda)


Daten:

News Redaktion
24.01.23 20:32

Themen:

International

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Mindestens zehn Verletzte nach Schüssen in Jerusalem

Mindestens zehn Verletzte nach Schüssen in Jerusalem

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: EU will mehr Migranten abschieben

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: EU will mehr Migranten abschieben