Armee testet neue Trainingsflugzeiten für weniger Abendlärm

Kein Nachtflugtraining mehr am Montag, dafür länger Trainingsflüge am Abend: die Schweizer Armee testet vom 18. bis 21. Januar neue Trainingsflugzeiten für ihre Kampfjets. Damit prüft sie Lärmbegrenzungen in den Abendstunden.

Armee testet neue Trainingsflugzeiten für weniger Abendlärm (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Armee testet neue Trainingsflugzeiten für weniger Abendlärm (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Heute trainieren die Kampfjets jeweils von 8.30 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 17 Uhr. Dazu kommt im Winterhalbjahr jeweils ein Nachtflugtraining am Montagabend von 18 bis 22 Uhr, wie die Armee am Donnerstag mitteilte.

Testmässig soll nun in der kommenden Woche von 10 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 19.30 Uhr trainiert werden. Dafür entfällt das Nachtflugtraining am Montagabend. Die Versuche an den vier Tagen werden vom Militärflugplatz in Payerne aus durchgeführt, teilweise auch von Meiringen aus.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
14.01.21 14:00

Themen:

Schweiz

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Niederländische Regierung vor Rücktritt

Niederländische Regierung vor Rücktritt

Autofahrer in St. Gallen rutscht mit Sommerpneus in Polizeiauto

Autofahrer in St. Gallen rutscht mit Sommerpneus in Polizeiauto