72-jährige Wanderin rollt in Lungern 200 Meter in den Tod

Eine 72-jährige Frau ist auf einer Bergwanderung in Lungern gestürzt und hat sich dabei tödlich verletzt. Die Frau aus dem Kanton Luzern rollte rund 200 Meter eine steile Grasflanke hinunter und verstarb noch auf der Unfallstelle.

72-jährige Wanderin rollt in Lungern 200 Meter in den Tod (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
72-jährige Wanderin rollt in Lungern 200 Meter in den Tod (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Zum Unfall gekommen sei es bei einer geführten Wanderung im Gebiet Feldmoos, teilte die Obwaldner Kantonspolizei am Freitag mit. Aus unbekannten Gründen stürzte die Frau auf dem Wanderweg. Die Begleitpersonen leisteten nach dem Absturz sofort erste Hilfe und alarmierten die Rega, doch die Frau starb an ihren Verletzungen.

Zur Betreuung der übrigen Wandergruppe stand ein Care-Team im Einsatz. Die Unfallursache ist Gegenstand einer Untersuchung der Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei Obwalden.

(sda)


Daten:

Roman Spirig
12.07.19 12:32

Themen:

Regional

Teilen:

Das könnte Dich auch interessieren

Goldener Oktober bringt Sommergefühle - Über 25 Grad warm

Goldener Oktober bringt Sommergefühle - Über 25 Grad warm

Luzern: Berufseinbrecher zu dreieinhalb Jahren verurteilt

Luzern: Berufseinbrecher zu dreieinhalb Jahren verurteilt